CBD gegen Flugangst

CBD-gegen Flugangst

Immer wieder liest oder hört man von Flugangst. FĂŒr diejenigen die es nicht betrifft unverstĂ€ndlich, fĂŒr alle mit Aviophobie ein echtes, nur schwer zu ĂŒberwindendes Problem. Aber warum ist dies eigentlich so, denn die Wahrscheinlichkeit eines Flugzeugabsturzes liegt bei
0,00001 Prozent.

Was verursacht Flugangst?

Flugangst, wie das Wort bereits sagt, ist eine Angststörung.

Dies könnte mit einer frĂŒheren negativen Erfahrung zusammenhĂ€ngen (sagen wir, Sie waren in einen bereits in einen Zwischenfall im Bereich Luftsicherheit verwickelt oder kennen jemanden, der bei einem Flugzeugabsturz zu Schaden gekommen ist).

Bei mehr als der HÀlfte der Menschen mit einer Flugangst liegt zudem eine andere ausgeprÀgte Angstform vor.

Viele Menschen mit Aviophobie ( wie die Flugangst auch bezeichnet wird) haben auch eine dieser anderen Phobien:

  • Höhenangst
  • Hypochondrien (Angst vor Krankheit)
  • Klaustrophobie (Angst vor kleinen, geschlossenen RĂ€umen)
  • Angst, die Kontrolle zu verlieren
  • Emetophobie (Angst, sich zu ĂŒbergeben)
  • Antizipationsangst (Angst vor Angst)
  • Mangel an Vertrauen (z. B. in die Besatzung des Flugzeugs, aber auch allgemein)

Jeder muss sich gelegentlich mit Angst auseinandersetzen. Wir brauchen Angst, um am Leben zu bleiben. 

FĂŒr Menschen mit einer Angststörung geht dies jedoch noch viel weiter. Es hört nicht bei den normalen kleinen Momenten der Angst auf, die Angst geht viel tiefer und bestimmt oftmals den Alltag.

Viele der Betroffenen greifen zur Behandlung bzw. Linderung der Symptome auf starke Medikamente zurĂŒck. Dies muss aber nicht sein. Es gibt definitiv Alternativen.

Wir sprachen mit den Experten von Cibdol ĂŒber die Wirkung von CBD und die Verwendung bei Flugangst.

Wie CBD gegen Flugangst helfen kann

CBD kann als prophylaktische Maßnahme eingesetzt werden, aber auch bei akuter Flugangst. Es ist bekannt, dass CBD gegen eine Vielzahl von physischen und psychischen Beschwerden hilft. Dazu gehören auch Angststörungen. Und so kann jeder, der an leichten bis schweren Symptomen der Flugangst leidet, von den Auswirkungen der CBD profitieren.

Anstelle von aggressiven Medikamenten wie Schlaftabletten und Beruhigungsmitteln ist CBD eine sanfte und natĂŒrliche Alternative.

Dabei wirkt CBD

  • entspannend
  • beruhigend
  • als Antiphlogistikum
  • als Regulierung der Verdauung
  • beruhigend
  • regulierend und angsthemmend

Dies bedeutet, dass CBD erfolgreich bei allen typischen Angstsymptomen wie (siehe Liste oben) eingesetzt werden kann.

Wenn die Angstsymptome bereits in der bloßen Erinnerung an ein Flugereignis oder einen Flug auftreten, Ă€hnelt diese Flugphobie einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Und trotz dieser schweren psychischen Erkrankung hat CBD auch bereits hier gute Erfolge erzielt.

Die Symptome der Flugangst

Flugangst oder medizinische Aviophobie manifestiert sich durch:

  • verschwitzte HĂ€nde
  • rasendes Herz
  • schnelles flaches Atmen
  • NervositĂ€t
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Panikattacken

Vor dem ersten Flug hat jeder ein etwas schlechtes GefĂŒhl. Es ist nur eine Erfahrung, die man nicht so oft macht und daher keine Routine Ă€hnlich dem Autofahren. Daher ist ein solcher temporĂ€rer Zustand noch nicht als ernsthafte Flugangst zu bezeichnen.

Wolken können natĂŒrlicherweise zu Turbulenzen fĂŒhren

Wenn auf den ersten FlĂŒgen störende Turbulenzen oder andere Probleme in der Luft auftreten, kann sich schnell eine echte und dauerhafte Flugangst einstellen. In schweren FĂ€llen kann Panik den Körper buchstĂ€blich lĂ€hmen. FĂŒr einige reicht diese Vorstellung oder ein unbekannter Ton aus, um die Symptome zu entwickeln.

Die extreme Angststörung vor einem existenziell bedrohlichen Ereignis wie einem Absturz ist eine große Belastung, obwohl dies statistisch gesehen eigentlich nicht realistisch oder rational ist.

Was sind Angststörungen?

Angststörungen verhindern, dass Menschen schlafen, sich konzentrieren, Kontakte knĂŒpfen oder sogar ihr Zuhause verlassen. Diese Art von Angst ist oft irrational, ĂŒberwĂ€ltigend und unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig fĂŒr die Situation, sodass sich die Menschen außer Kontrolle ĂŒber ihre GefĂŒhle fĂŒhlen. 

Es kann schwerwiegende körperliche Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Zittern verursachen. Es wird als ein Zustand eingestuft, bei dem normale Angst irrational wird, sich an ein wiederkehrendes Muster hĂ€lt und den Alltag beeintrĂ€chtigt.

Studien ĂŒber CBD gegen Angst

Die generalisierte soziale Angststörung ist eine der hĂ€ufigsten AngstzustĂ€nde mit BeeintrĂ€chtigung des sozialen Lebens. Cannabidiol (CBD), eine wichtige nicht-psychotomimetische Verbindung der Cannabis-Sativa-Pflanze, hat sowohl beim Menschen als auch bei Tieren anxiolytische Wirkungen gezeigt. 

Diese vorlĂ€ufige Studie zielte darauf ab, die Auswirkungen eines öffentlichen Simulationstests (SPST) auf gesunde Kontrollpatienten (HC) und behandlungsnaive SAD-Patienten zu vergleichen, die eine Einzeldosis CBD oder Placebo erhielten. 

Insgesamt 24 nie behandelten Patienten mit SAD erhielten 1 1/2 Stunden vor dem Test entweder CBD (600 mg; n = 12) oder Placebo (Placebo; n = 12) in einem doppelblinden randomisierten Design. 

Die gleiche Anzahl von HC (n = 12) fĂŒhrte die SPST ohne Medikamente durch. Jeder Freiwillige nahm nur an einer experimentellen Sitzung in einem Doppelblindverfahren teil. Subjektive Bewertungen auf der Visual Analogue Mood Scale (VAMS) und der Negative Self-Statement-Skala (SSPS-N) sowie physiologische Messungen (Blutdruck, Herzfrequenz und HautleitfĂ€higkeit) wurden zu sechs verschiedenen Zeitpunkten wĂ€hrend der SPST gemessen. 

Die Ergebnisse wurden einer Varianzanalyse mit wiederholten Messungen unterzogen. Die Vorbehandlung mit CBD reduzierte die AngstzustĂ€nde, kognitiven BeeintrĂ€chtigungen und Beschwerden in ihrer Sprachleistung signifikant und verringerte die Alarmbereitschaft in ihrer vorausschauenden Sprache signifikant. 

Die Placebogruppe zeigte im Vergleich zur Kontrollgruppe, die mit dem VAMS bewertet wurde, höhere AngstzustĂ€nde, kognitive BeeintrĂ€chtigungen, Beschwerden und Alarmniveaus. Die SSPS-N-Werte zeigten signifikante Erhöhungen wĂ€hrend des Testens der Placebogruppe, die in der CBD-Gruppe fast abgeschafft wurde. 

Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen CBD und HC in den SSPS-N-Scores oder in den kognitiven BeeintrĂ€chtigungen, Beschwerden und Alarmfaktoren von VAMS beobachtet. Die durch die SPST bei Patienten mit SAD induzierte Zunahme der Angst wurde durch die Verwendung von CBD verringert, was zu einer Ă€hnlichen Reaktion wie bei der HC fĂŒhrte.

Fakten zu Flugangst

  • 15 Prozent der Deutschen leiden unter ausgeprĂ€gter Flugangst.
  • Auch Vielflieger haben Flugangst.
  • Es gibt BerufstĂ€tige die wegen Flugangst ihren Job gewechselt haben.
  • Weltweit werden von insgesamt 4 Milliarden Flugreisen pro Jahr rund 12 Millionen Dienstreisen wegen Flugangst annulliert.
  • Weltweit entgehen den Unternehmen jĂ€hrliche Einnahmen in Höhe von 220 Milliarden Euro aufgrund von Flugangst.

Quelle: Flugangst Experten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.