7 Gründe, Austern zu essen – Vorteile und Nährwerte

7 Gründe, Austern zu essen

Austern werden seit Jahrhunderten rund um den Globus verzehrt. Während einige sie als Delikatesse betrachten, genießen andere sie als ungezwungenen Snack frisch vor der Küste nach einem langen Angeltag.

Heutzutage sind Austern leicht erhältlich und werden wegen ihres einzigartigen Geschmacks und ihrer nahrhaften Eigenschaften genossen. Das Essen von Austern ist ein einzigartiger gesellschaftlicher Anlass, der jedem Abendessen, jeder Versammlung oder jeder Feier etwas Besonderes verleihen kann. 

Austern haben viel mehr zu bieten als nur ihren köstlichen Geschmack. Sie enthalten eine Reihe essenzieller Nährstoffe, die Ihre Gesundheit verbessern können, ohne übermäßig viele Kalorien oder Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Lassen Sie uns tiefer in die Materie eintauchen und herausfinden, warum Austern ein Superfood sind, das jedes kulinarische Erlebnis zu etwas Besonderem machen und gleichzeitig Ihre Gesundheit verbessern kann.

Sind Austern ein Superfood?

Ja! Austern sind ein Superfood voller Nährstoffe und Mineralien. Dies basiert auf ihrem Nährstoff-Kalorien-Verhältnis, das höher ist als bei den meisten anderen Meeresfrüchten und sogar bei einigen Obst- und Gemüsesorten. Eine durchschnittliche Portion Austern enthält knapp 30 Kalorien, enthält aber satte 8 Gramm Protein.

Zu den Vorteilen von Austern gehören eine Reihe von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren. Sie alle tragen dazu bei, Zellen zu reparieren und zu erhalten, Ihr Immunsystem zu stärken und vor chronischen Krankheiten wie Herzerkrankungen zu schützen.

Darüber hinaus sind Austern kalorien- und fettarm, was sie zu einer idealen Nahrungsmittelwahl für alle macht, die nach Möglichkeiten zur Gewichtsabnahme suchen.

Sind Austern gekocht oder roh gesünder?

Der beste Weg, das volle Spektrum der gesundheitlichen Vorteile von Austern zu genießen, ist, sie roh zu verzehren. Dies liegt daran, dass Hitze die in Austern enthaltenen Nährstoffe abbauen kann, und es handelt sich außerdem um die frischeste Form, die möglich ist, wodurch auch die Nährstoffe erhalten bleiben. Die Nährwertangaben zu Austern sind jedoch beeindruckend, unabhängig davon, ob das Gericht gekocht oder roh serviert wird.

Obwohl man sagt, dass rohe Austern reichhaltiger und aromatischer sind als ihre gekochten Gegenstücke, bevorzugen manche Menschen aus Gründen der Lebensmittelsicherheit oder aus Geschmackspräferenzen das Kochen ihrer Austern. Obwohl rohe Austern im Allgemeinen sicher verzehrt werden können, ist es möglich, dass Bakterien vorhanden sind, wenn sie nicht richtig gekühlt werden. Durch das Kochen werden mögliche Verunreinigungen abgetötet. 

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Austern zu kochen, profitieren Sie dennoch von zahlreichen Vorteilen aus Meeresfrüchten. Versuchen Sie, Ihre Austern zu dämpfen, um möglichst viele Nährstoffe zu erhalten. Gegrillte oder gegrillte Austern sind ebenfalls köstlich, und jeder, der einmal Rockefeller-Austern probiert hat, eine Zubereitung aus gegrillten Austern mit einer reichhaltigen Sauce und Kräutern, kann bestätigen, dass sie jeden Aufwand wert sind! (Denken Sie daran, dass Sie durch die Zugabe anderer Zutaten auch Kalorien und Fett hinzufügen!)

Sind Austern gut für die Leber?

Austern sind gut für Ihre Leber und können ihre Funktion verbessern. Dies ist vor allem auf den hohen Selengehalt in Austern zurückzuführen. Selen ist ein Spurenelement, das zum Schutz Ihrer Leber beiträgt, indem es oxidative Schäden und Entzündungen reduziert.

Bitte beachten Sie, dass auch Menschen mit chronischen Lebererkrankungen den köstlichen Geschmack von Austern genießen können. Es ist jedoch am besten, die Austern gekocht zu essen, um sicherzustellen, dass das Lebensmittel völlig unbedenklich für die Verdauung ist.

7 überraschende gesundheitliche Vorteile des Verzehrs von Austern

7 überraschende gesundheitliche Vorteile des Verzehrs von Austern

Und nun ohne weitere Umschweife, hier sind einige der beeindruckenden gesundheitlichen Vorteile, die mit Austern verbunden sind:

1. Austern sind reich an Proteinen

Eine Portion rohe Austern enthält zwischen 2 und 8 Gramm Protein und kann sogar mehr als 10 Gramm Protein enthalten, wenn Sie sich für größere Austern entscheiden. 

Auch wenn diese Zahlen vielleicht nicht so astronomisch erscheinen wie Ihr täglicher Proteinshake, müssen Sie bedenken, dass Sie diese Proteinmenge aus einer Nahrungsquelle mit sehr wenig Kalorien erhalten, was bedeutet, dass Sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten . Durch den regelmäßigen Verzehr von Austern verfügt Ihr Körper über genügend Protein, um die Zellen zu reparieren und zu erhalten, sodass Sie gesund bleiben.

2. Austern sind reich an Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind für den menschlichen Körper lebensnotwendig und wir können sie nur über die Nahrung aufnehmen. Sie sind für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt, was bedeutet, dass ihr Verzehr das Risiko chronischer Krankheiten wie Herzerkrankungen und Schlaganfall verringern kann.

Austern haben einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die für die Erhaltung der Herzgesundheit und die Reduzierung von Entzündungen in Ihrem Körper unerlässlich sind. Darüber hinaus können die in Austern enthaltenen Omega-3-Fettsäuren dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Haut und sogar Ihre Stimmung zu verbessern!

3. Austern sind eine Quelle für Vitamine und Mineralstoffe

Da Austern Filtrierer sind, die Nährstoffe aus dem Meer aufnehmen, sind sie eine ausgezeichnete Quelle für viele Vitamine und Mineralien. Sie schlagen viele andere Arten von Meeresfrüchten mit der Menge an Nährstoffen, die sie enthalten. 

Laut Quellen finden Sie hier eine Liste einiger Vitamine und Mineralien, die in Austern enthalten sind:

  • Vitamin-D
  • Eisen
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Zink
  • Kupfer
  • Mangan
  • Selen

Wie Sie sehen, sind die Vorteile des Verzehrs von Meeresfrüchten und Austern nicht weit von denen entfernt, die Sie in Ihren täglichen Vitaminen finden. 

4. Austern können die Gewichtsabnahme unterstützen

Möchten Sie etwas Dekadentes essen, ohne die Pfunde zuzunehmen? Mit Austern können Sie einen geselligen Anlass beim Essen genießen, ohne es zu übertreiben.

Wenn Sie ein Dutzend Austern auf einmal essen würden, würden Sie insgesamt etwa 360 Kalorien zu sich nehmen. Am Ende fühlen Sie sich ziemlich satt, nehmen aber immer noch weit weniger Kalorien zu sich, als es bei einer vollständigen Mahlzeit üblich ist.

5. Sie können Ihre geistige Gesundheit verbessern

Sie glauben wahrscheinlich nicht, dass Ihre Stimmung mit den Vorteilen von Meeresfrüchten zusammenhängt. Aber die hohe Magnesiumkonzentration in Austern kann tatsächlich dazu beitragen, dass Sie sich entspannter fühlen und Stress- oder Depressionsgefühle reduzieren. Aus diesem Grund werden Austern möglicherweise als Aphrodisiakum bezeichnet, da sie dazu beitragen können, Angstzustände zu reduzieren und die Stimmung derjenigen zu verbessern, die sie konsumieren.

Zu den weiteren Vorteilen der Aufnahme von Magnesium in Ihrer Ernährung gehören eine verbesserte Schlafqualität, eine bessere Verdauung und sogar ein gesünderes Immunsystem. 

6. Austern sind eine großartige Quelle für Elektrolyte

Elektrolyte tragen dazu bei, dass die Systeme Ihres Körpers im Gleichgewicht bleiben und ordnungsgemäß funktionieren. Der Verzehr von Austern kann Ihnen diesen wichtigen Nährstoffbestandteil liefern, da sie große Mengen an Kalium und Natrium enthalten.

Diese beiden Elektrolyte helfen dabei, den Flüssigkeitsspiegel Ihres Körpers zu regulieren und sicherzustellen, dass er nicht zu hoch oder zu niedrig wird. Dies sorgt dafür, dass Ihre Zellen optimal funktionieren und beugt einer Austrocknung vor.

7. Sie sind reich an nützlichen Antioxidantien

Austern sind eine ausgezeichnete Quelle starker Antioxidantien, die dazu beitragen können, Ihre Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Diese Antioxidantien können auch dazu beitragen, Ihr Immunsystem zu stärken und Entzündungen in Ihrem Körper zu reduzieren, sodass Sie sich leichter von einer Krankheit oder Verletzung erholen können.

Nährwerte von Austern

Nährwerte von Austern

Die Nährwerte von Austern können je nach Art und Größe variieren. Im Allgemeinen enthalten Austern jedoch eine beeindruckende Menge an Nährstoffen. Hier sind die ungefähren Nährwerte für 100 Gramm rohe, pazifische Austern:

  • Kalorien: ca. 70 kcal
  • Protein: ca. 9 Gramm
  • Fett: ca. 2 Gramm
    • Gesättigte Fettsäuren: ca. 0,5 Gramm
    • Ungesättigte Fettsäuren: ca. 1,5 Gramm
  • Kohlenhydrate: ca. 4 Gramm
    • Zucker: ca. 0 Gramm
  • Ballaststoffe: ca. 0 Gramm
  • Cholesterin: ca. 40 mg
  • Natrium: ca. 200 mg
  • Kalium: ca. 180 mg
  • Kalzium: ca. 100 mg
  • Eisen: ca. 5 mg
  • Vitamin C: ca. 5 mg
  • Vitamin B12: ca. 28 µg

Austern sind besonders reich an Protein, Vitamin B12, Eisen und anderen wichtigen Mineralstoffen. Sie sind auch arm an gesättigten Fettsäuren und enthalten keine Kohlenhydrate. Die Nährwerte können jedoch variieren, abhängig von der Herkunft und den Umweltbedingungen der Austern, weshalb es immer ratsam ist, die Angaben auf der Verpackung oder beim Händler zu überprüfen.

Welche Arten von Austern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Austern, die in den Meeren und Ozeanen auf der ganzen Welt vorkommen. Die bekanntesten Arten sind:

  1. Europäische Auster (Ostrea edulis): Diese Art ist in Europa heimisch und war einst weit verbreitet, aber aufgrund von Überfischung und Umweltveränderungen ist sie heute seltener geworden. Sie hat einen süßlichen, delikaten Geschmack und eine flache, unregelmäßige Schale.
  2. Pazifische Auster (Crassostrea gigas): Diese Art stammt ursprünglich aus dem Pazifik, wurde aber auch in anderen Regionen der Welt eingeführt, um Austernfarmen zu gründen. Sie ist die am häufigsten gezüchtete und konsumierte Austernart. Die pazifische Auster hat eine glattere, tiefere Schale und einen herzhaften, salzigeren Geschmack.
  3. Rocky-Mountain-Auster (Crassostrea virginica): Diese Art ist in Nordamerika heimisch und kommt entlang der östlichen Küsten von Kanada bis in die Golfküsten der USA vor. Sie hat einen milden, leicht süßlichen Geschmack und ist in der Textur zarter als die pazifische Auster.
  4. Olympia-Auster (Ostrea lurida): Die Olympia-Auster ist eine kleine, westamerikanische Art, die früher weit verbreitet war, aber heute aufgrund von Überfischung und Lebensraumverlust selten geworden ist. Sie hat einen intensiven Geschmack, der als süßlich und nussig beschrieben wird.
  5. Australische Auster (Saccostrea glomerata): Diese Art stammt aus Australien und Neuseeland und ist in den letzten Jahren zunehmend in der Austerproduktion und im Handel präsent.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Verfügbarkeit von Austern je nach Region und Saison variieren kann. Einige Arten werden gezielt gezüchtet und kultiviert, um den globalen Austernbedarf zu decken, während andere Arten aufgrund ihrer Seltenheit oder Umweltbedingungen geschützt werden. Beim Genuss von Austern ist es ratsam, auf nachhaltige Quellen zu achten und lokale Empfehlungen zu befolgen.

Sind Austern Muscheln?

Ja, Austern gehören zur Familie der Muscheln und sind somit eine Art von Muscheln. Sie sind eine Gruppe von Weichtieren, die zur Klasse der Bivalvia gehört, auch bekannt als Zweischaler. Der Name „Bivalvia“ leitet sich von der Tatsache ab, dass Muscheln zwei Schalen haben, die durch ein Gelenk miteinander verbunden sind.

Austern haben eine flache, ovale oder unregelmäßige Schalenform und sind dafür bekannt, in flachen Gewässern wie Lagunen, Flussmündungen oder im Meer zu leben. Sie filtern Plankton aus dem Wasser und ernähren sich auf diese Weise.

Muscheln, einschließlich Austern, sind wichtige Bestandteile des Ökosystems in Meeren und Ozeanen und werden auch aufgrund ihres köstlichen Geschmacks und ihrer kulinarischen Bedeutung weltweit geschätzt. Sie werden oft als Delikatesse betrachtet und in der Küche vielseitig verwendet.

Wie viele Austern kann/sollte man essen?

Die Anzahl der Austern, die man essen kann oder sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem persönlichen Geschmack, dem individuellen Nährstoffbedarf und etwaigen gesundheitlichen Bedenken. Hier sind einige Überlegungen:

  1. Persönlicher Geschmack: Austern haben einen einzigartigen Geschmack und sind nicht jedermanns Sache. Einige Menschen genießen den Geschmack und die Textur von Austern und essen gerne eine größere Menge, während andere sie möglicherweise weniger mögen und nur wenige Austern konsumieren möchten.
  2. Nährstoffgehalt: Austern sind reich an Nährstoffen wie Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen, insbesondere Vitamin B12, Eisen und Zink. Sie können daher eine gesunde Ergänzung zur Ernährung sein. Eine moderate Menge an Austern kann dazu beitragen, den Nährstoffbedarf zu decken.
  3. Meeresfrüchteallergien: Einige Menschen können allergisch auf Meeresfrüchte, einschließlich Austern, reagieren. In diesem Fall sollten Austern vermieden werden.
  4. Quecksilbergehalt: Austern können in geringen Mengen Quecksilber enthalten. Es wird empfohlen, den Verzehr von Austern während der Schwangerschaft oder Stillzeit zu begrenzen, um die Quecksilberbelastung zu reduzieren.
  5. Nachhaltigkeit: Austernfarmen und der Austernkonsum sollten nachhaltig erfolgen, um die Bestände zu schützen und die Umweltbelastung zu minimieren.

Generell gilt, dass Austern in Maßen genossen werden sollten. Einige Menschen essen nur einige wenige Austern als Vorspeise oder Teil einer Meeresfrüchteplatte, während andere Austern als Hauptgericht wählen. Es ist wichtig, auf die persönlichen Vorlieben und den individuellen Gesundheitszustand zu achten und bei Unsicherheit einen Arzt oder Ernährungsexperten zu konsultieren.

Werden Austern lebend serviert?

Werden Austern lebend serviert?

Ja, Austern werden normalerweise lebend serviert. Austern sind Schalentiere, die in der Regel kurz vor dem Verzehr geöffnet werden, um ihre Frische zu gewährleisten. Sobald die Schale geöffnet ist, ist die Auster noch am Leben und atmet immer noch.

Früher wurden Austern oft roh auf Eis serviert, um ihre Frische zu erhalten. Heutzutage werden Austern manchmal auch gedämpft oder gegrillt serviert, aber das Ziel ist immer noch, die Frische und den natürlichen Geschmack der Austern zu bewahren.

Beim Servieren von lebenden Austern ist es wichtig, dass sie frisch sind und in einwandfreiem Zustand, um sicherzustellen, dass sie sicher und köstlich sind. Der Verzehr von lebenden Austern ist eine kulinarische Erfahrung, die von vielen Menschen geschätzt wird, insbesondere von Liebhabern von Meeresfrüchten und Feinschmeckern.

Soll man Austern kauen?

Ja, Austern sollten gekaut werden, wenn man sie isst. Das Kauen von Austern hilft, den Geschmack und die Textur zu genießen und unterstützt die Verdauung.

Beim Kauen der Auster werden die Aromen freigesetzt und die unterschiedlichen Nuancen des Geschmacks entfaltet. Die Textur der Auster kann je nach Sorte variieren, von zart und saftig bis hin zu fest und knusprig. Durch das Kauen kann man diese verschiedenen Texturen wahrnehmen und das volle Geschmackserlebnis genießen.

Außerdem ermöglicht das Kauen eine bessere Vermischung der Nahrung mit dem Speichel, was den Verdauungsprozess unterstützt. Die Verdauung beginnt bereits im Mund, und das Kauen von Nahrungsmitteln wie Austern trägt dazu bei, dass die Nahrung leichter verarbeitet werden kann, wenn sie den Magen erreicht.

Es ist wichtig, Austern in Maßen zu genießen und auf die persönlichen Vorlieben und den individuellen Gesundheitszustand zu achten. Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen oder Allergien sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie Austern oder andere Meeresfrüchte konsumieren.

Wo nach schmecken Austern?

Der Geschmack von Austern kann je nach Art und Herkunft variieren, aber im Allgemeinen haben sie einen einzigartigen und delikaten Geschmack. Die meisten Menschen beschreiben den Geschmack von Austern als salzig und leicht süßlich, mit einer dezenten Meeresnote.

Der salzige Geschmack stammt aus dem natürlichen Salzgehalt des Meerwassers, in dem die Austern leben. Die Süße entsteht durch natürliche Zuckerarten in den Austern. Die Meeresnote oder das „umami“-Aroma ergibt sich aus den natürlichen Mineralien und Spurenelementen, die die Austern aus dem Wasser aufnehmen.

Manche Austern können auch leicht nussige oder erdige Noten haben, abhängig von der Umgebung, in der sie wachsen, und den Planktonarten, die sie fressen.

Der Geschmack von Austern wird oft als subtil und anspruchsvoll beschrieben. Einige Menschen lieben den delikaten Geschmack und die Textur von Austern und genießen sie roh, während andere ihn möglicherweise als gewöhnungsbedürftig empfinden.

Austernliebhaber schätzen die Vielfalt des Geschmacks, je nach Art, Herkunft und Saison. Das Genießen von Austern kann eine kulinarische Erfahrung sein und ist bei Feinschmeckern auf der ganzen Welt sehr beliebt.

Esoterika.ch - Brain24 GmbH hat 5,00 von 5 Sternen 829 Bewertungen auf ProvenExpert.com