10 Fragen zu Chemo & Haarausfall

10 Fragen zu Chemo & Haarausfall

Was genau l√§sst Chemo Ihre Haare ausfallen? Wie bereitest du dich darauf vor? Wie pflegen Sie Ihre Haare am besten w√§hrend der Chemotherapie? Und was nach der Chemotherapie: Wie schnell wachsen Ihre Haare nach? Da Haarausfall weniger wahrscheinlich ist, wenn Sie wissen, was Sie erwartet, haben wir 10 h√§ufig gestellte Fragen zum Haarausfall nach einer Chemotherapie aufgelistet.

1. Warum fallen mir wegen der Chemotherapie die Haare aus?

Haarausfall oder Alopezie ist die h√§ufigste und sichtbarste Nebenwirkung der Chemotherapie.¬†Chemotherapie ist eigentlich ein √úberbegriff f√ľr die Behandlung von Krebs mit sogenannten Zytostatika.¬†Krebszellen haben die Eigenschaft, sich schnell zu teilen.¬†Und Zytostatika sind Medikamente, die nur darauf abzielen¬†,¬†diese sich¬†schnell teilenden Zellen zu zerst√∂ren¬†oder zu verlangsamen.¬†Sie betreffen jedoch auch andere gesunde Zellen, die sich ebenfalls schnell teilen, wie z. B. die¬†Zellen, die das Haarwachstum in unseren Haarfollikeln sicherstellen.¬†

Genau das verursacht Haarausfall nach einer Chemotherapie.

2. Warum verliert nicht jeder Chemopatient seine Haare?

Die Chemotherapie verwendet eine¬†bestimmte Mischung von Krebsmedikamenten¬†.¬†Welche Mischung Sie erhalten, h√§ngt unter anderem von der Art des Krebses ab.¬†Einige Medikamente verursachen Haarausfall, aber es gibt auch solche, die wenig oder keinen Haarausfall verursachen.¬†Bei¬†einigen Chemotherapie-Behandlungen fallen¬†die Haare nicht aus, sondern werden¬†d√ľnner oder stumpfer.¬†

Ihr Arzt kann Ihnen am besten sagen, wie viel Sie Ihre Haare verlieren werden.

3. Wie pflege ich meine Haare während meiner Chemotherapie?

Während der Chemotherapie ist es wichtig, dass Sie Ihr Haar sanft behandeln. Waschen Sie es nicht zu oft und verwenden Sie immer ein weiches, mildes Shampoo. Wenn Sie einen Haartrockner verwenden, stellen Sie ihn auf die niedrigste Temperatureinstellung ein. Vermeiden Sie Austrocknung durch Sonne, Farbstoffe oder Dauerwellen. 

Lockenwickler und harte B√ľrsten kommen ebenfalls nicht in Frage.

4. Wann fallen mir die Haare aus?

Der Haarausfall beginnt normalerweise¬†2 bis 3 Wochen nach der ersten Chemotherapie¬†.¬†Bei einer Person tritt der Haarausfall allm√§hlich auf, bei der anderen f√§llt das Haar sofort mit gro√üen Str√§hnen aus.¬†Die meisten Menschen laufen bereits bei ihrer zweiten Chemotherapie mit Per√ľcke, Schal oder M√ľtze herum.

Warten Sie nicht, bis Ihre Haare ausfallen, um nach geeigneten¬†Chemo-Kopfbedeckungen¬†zu suchen.¬†Suchen Sie¬†nach dem Beginn Ihrer Chemotherapie-Behandlung und¬†freuen Sie sich auf eine Per√ľcke oder Chemotherapie-Schals und -H√ľte.¬†F√ľr eine Per√ľcke sollten Sie vorzugsweise einen spezialisierten Friseur aufsuchen.¬†

Chemo-T√ľcher,¬†H√ľte¬†und¬†Nachtm√ľtzen¬†werden am besten in Fachgesch√§ften gekauft, beispielsweise in unserem Webshop Rosette la Vedette.¬†Online-Shopping ist n√ľtzlich, weil Sie das Haus nicht verlassen m√ľssen.¬†Und w√§hrend Ihrer Chemotherapie k√∂nnen Sie ganz einfach zus√§tzliche Chemoh√ľte und -schals in Ihren Lieblingsfarben von Ihrem faulen Sofa bestellen.¬†Heutzutage gibt es auch bequeme¬†Chemo-M√ľtzen und Chemo-H√ľte¬†f√ľr M√§nner¬†finden.

5. Muss ich mir die Haare schneiden oder rasieren, wenn ich mit der Chemotherapie beginne?

Das Schneiden oder Rasieren Ihrer Haare ist kein Muss, wird jedoch häufig empfohlen, wenn Sie mit der Chemotherapie beginnen . Einige finden den Übergang von langen Haaren zu einer Glatze weniger abrupt, wenn sie ihre Haare kurz vor ihrer Chemotherapie kurz schneiden lassen. Es hat auch einen praktischen Vorteil:

Wenn Ihr Haar ausf√§llt, verlieren Sie keine langen Str√§hnen, sondern kurze Haare oder Stoppeln.¬†Einige finden das weniger konfrontativ.¬†Andere w√§hlen einen kurz rasierten Haarschnitt, weil sie das Gef√ľhl haben,¬†die Kontrolle¬†√ľber ihren Haarausfall zu haben, anstatt sich dem Haarausfall zu unterziehen.¬†Ein Tipp: Wenn Sie Ihr Haar rasieren m√∂chten, verwenden Sie dazu einen¬†elektrischen Trimmer oder¬†eine Haarschneidemaschineund Vorsicht vor Schnitten.¬†Wenn Sie mit einem solchen Ger√§t nicht sehr vertraut sind, fragen Sie jemanden, der Erfahrung damit hat, oder besuchen Sie den Friseur.

6. Tut Haarausfall nach Chemotherapie weh?

Manche Menschen f√ľhlen Schmerzen, wenn ihre Haare ausfallen.¬†Dies wird oft als¬†“Haarschmerz” bezeichnet.¬†Aber andere haben nur¬†Juckreiz¬†oder ein seltsames,¬†juckendes¬†Gef√ľhl.¬†Dies dauert normalerweise nur wenige Tage und ist von Person zu Person unterschiedlich.

7. Fällt mir nur das Haar aus?

Zusätzlich zu Ihren Kopfhaaren kann auch der Rest Ihres Körperhaars ausfallen: die Haare an Armen und Beinen, Ihre Augenbrauen, Wimpern , Achselhaare und Schamhaare. Das hängt von der Art der Chemotherapie ab und kann auch von Person zu Person unterschiedlich sein.

8. Wird mein Kopf ohne Haare schneller kalt?

Jeder, der eine Chemotherapie hatte, wei√ü, dass sich eine¬†Glatze schneller abk√ľhlt.¬†Sie tragen nach der Chemotherapie eine Per√ľcke oder H√ľte und Schals, um nicht nur Ihren Haarausfall zu verbergen, sondern auch, um Ihren Kopf angenehm warm zu halten.¬†Besonders nachts kann es kalt werden, besonders in den Herbst- und Wintermonaten.¬†Tragen Sie daher einen¬†Chemo-Schlummertrunk¬†und w√§hlen Sie ein Modell aus einem atmungsaktiven Stoff¬†ohne st√∂rende Gummib√§nder oder harte S√§ume.¬†

Schlie√ülich kann eine Chemotherapie Ihre Kopfhaut trocken und empfindlich machen, und die geringste Reibung kann zu Reizungen f√ľhren.

9. Wann wachsen meine Haare nach einer Chemotherapie wieder nach?

Ihre Haare wachsen nach Ihrer Chemotherapie wieder nach.¬†In einigen F√§llen sofort, in anderen erst nach 1 oder 2 Monaten.¬†Es ist aber auch m√∂glich, dass Ihr Haar w√§hrend Ihrer Chemotherapie zu wachsen beginnt.¬†Dies ist oft kurz vor oder w√§hrend Ihrer letzten Chemotherapie.¬†Ebenfalls gut zu wissen: Es ist¬†ein Mythos, dass eine Per√ľcke sowie H√ľte und Schals nach einer Chemotherapie das Haarwachstum verlangsamen w√ľrden.¬†Ihr Haar w√§chst mit oder ohne Kopfbedeckung genauso schnell nach.¬†

Es liegt an Ihnen, zu entscheiden, wann Sie Ihr neues Haar lang genug finden, um wieder ohne Haarteil oder Kopftuch herumzulaufen.

10. Werden meine Haare beim Nachwachsen immer noch gleich aussehen?

Haare, die nach einer Chemotherapie nachwachsen, sehen auf den ersten Blick oft anders aus.¬†Die¬†Farbe¬†kann anders sein als zuvor (oft dunkler), aber auch die¬†Struktur¬†kann unterschiedlich sein.¬†Diejenigen, die vor der Chemotherapie glattes Haar hatten, bekommen manchmal Locken oder umgekehrt.¬†Manchmal ist dies nur¬†vor√ľbergehend¬†und Sie erhalten nach einigen Monaten bis zu einem Jahr Ihre ‚Äěeigenen‚Äú Haare zur√ľck.¬†Manchmal sind diese √Ąnderungen¬†dauerhaft.¬†Das Haarwachstum nach einer Chemotherapie wird von jedem anders erlebt.¬†Einige finden ihr neues Haar dicker und gr√∂ber, andere finden es schw√§cher und feiner.¬†Andere Faktoren k√∂nnen auch die Textur Ihres Haares beeinflussen, beispielsweise die¬†Hormontherapie¬†bei der Behandlung von Brustkrebs.

Hinweis: Wir beschr√§nken uns hier auf die h√§ufigsten Fragen und ber√ľcksichtigen in unseren Antworten, wie sich Haarausfall und Haarwuchs bei den meisten Menschen nach einer Chemotherapie entwickeln. Ausnahmen sind immer m√∂glich. Fragen? Sich k√ľmmern? Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Ihrem Onco-Coach oder Ihrer Krankenschwester dar√ľber.

Empfohlene Artikel