Halten Zahnimplantate fĂŒr immer?

HĂ€lt ein Zahnimplantat ewig? Sind sie dauerhaft? Wenn Ihnen diese Fragen durch den Kopf gehen, ist es wichtig zu beachten, dass nichts fĂŒr immer andauert. Bei richtiger Pflege und Wartung kann ein Zahnimplantat jedoch mehr als 25 Jahre halten.

Zahnimplantate sind eigentlich als dauerhafte Zahnersatzoption konzipiert. Zahnimplantate können die Zahnstruktur unterstĂŒtzen und dem Kauen oder Beißen standhalten, ohne zu verrutschen, da sie fest am Kieferknochen befestigt sind.

Neben dem Ersetzen fehlender ZĂ€hne / ZĂ€hne hilft die Implantation auch dabei, die Struktur Ihres Kieferknochens wiederherzustellen, indem die Belastung der verbleibenden ZĂ€hne verringert wird. Dies schont Ihr natĂŒrliches Zahngewebe und verhindert eine Verschlechterung oder Resorption des Knochens, die zu einem Verlust des Kieferknochens fĂŒhren kann.

Was genau ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat sieht genauso aus und fĂŒhlt sich genauso an wie Ihre natĂŒrlichen ZĂ€hne und kann dazu beitragen, Ihr Selbstvertrauen und SelbstwertgefĂŒhl zu verbessern. Patienten mit ZahnlĂŒcken infolge von Zahnverlust können nach Erhalt eines Zahnimplantats stolz lĂ€cheln. Neben dem Ă€sthetischen Wert erleichtert die Implantation das Essen und Sprechen, da der Implantatpfosten fest in Ihrem Kieferknochen sitzt.

Dennoch gibt es verschiedene Alternativen fĂŒr die Implantatchirurgie, darunter ZahnbrĂŒcken, Zahnersatz, Zahnkronen, Miniimplantate usw. Es ist vorteilhaft, die Vorteile von Zahnimplantaten gegenĂŒber anderen Zahnersatzoptionen sowie die Lebensdauer von Zahnimplantaten zu erkennen.

Um die Frage „Halten Zahnimplantate ewig?“ vollstĂ€ndig zu verstehen, ist es wichtig, die Komponenten eines Zahnimplantats zu verstehen. Hier sind die drei Grundkomponenten eines erschwinglichen Zahnimplantats:

  1. Implantat – Dies ist der wurzelartige Teil des Implantats. Es ist der Pfosten, normalerweise aus Titan, der chirurgisch in den Kieferknochen eines Patienten eingefĂŒhrt wird. Kurz gesagt, das Implantat fungiert als Wurzel fĂŒr die Prothese – Krone oder BrĂŒcke.
  2. Abutment – Das Abutment wird auf das Implantat geschraubt. Es bleibt ĂŒber dem Zahnfleischrand und hĂ€lt die Prothese an Ort und Stelle.
  3. Krone – Dies ist der Teil, der wie der natĂŒrliche Zahn aussieht. Die Krone besteht hauptsĂ€chlich aus Keramik und ist am Abutment befestigt, um den natĂŒrlichen Zahn nachzuahmen.

Im Allgemeinen sind die freiliegenden Teile des erschwinglichen Zahnimplantats – Abutment und Krone – anfĂ€lliger fĂŒr BeschĂ€digungen und BeschĂ€digungen als das Implantat selbst. Das heißt, der Titanpfosten kann fast ein Leben lang halten, wĂ€hrend die Krone unter BerĂŒcksichtigung der Pflege und Wartung, die sie erhĂ€lt, etwa 15 bis 25 Jahre halten kann.

Wie lange halten Zahnimplantate?

Sie haben vielleicht gehört, dass Zahnimplantate etwa 25 Jahre oder lĂ€nger halten können. Dies gilt, solange Sie sich angemessen um sie kĂŒmmern. Beachten Sie, dass die Langlebigkeit Ihres Zahnimplantats von mehreren Faktoren abhĂ€ngt, darunter:

  • Ihre mĂŒndlichen Übungen. Wie gut Sie Ihr Zahnimplantat pflegen und pflegen, z. B. mindestens zweimal tĂ€glich putzen und Zahnseide verwenden und alle zwei Jahre die Zahnarztpraxis besuchen, hĂ€ngt davon ab, wie lange Ihr Zahnimplantat hĂ€lt.
  • Wie du deine ZĂ€hne benutzt. Wenn Sie an harten GegenstĂ€nden kauen oder beißen und auch den Kronenkorken mit den ZĂ€hnen öffnen, wirkt sich dies negativ auf die Lebensdauer Ihres Implantats aus.
  • Wie geschickt ist der Zahnarzt, der das Implantat verwaltet hat . Wenn Ihre Implantatoperation von einem gut ausgebildeten und erfahrenen Zahnarzt durchgefĂŒhrt wird, hĂ€lt Ihr Zahnimplantat lĂ€nger. Dies liegt daran, dass professionelle ZahnĂ€rzte wissen, wie sie das Implantat perfekt platzieren, den Fortschritt der Osseointegration bewerten und feststellen, ob Ihr Kieferknochen vollstĂ€ndig mit dem Implantat verschmolzen ist.
  • Position des Implantats. Die Position des Zahnimplantats in Ihrem Mund bestimmt auch die Langlebigkeit Ihres Zahnimplantats. Zum Beispiel werden Implantate, die auf der RĂŒckseite des Mundes positioniert sind, durch Kauen mehr Druck erhalten als Implantate, die auf der Vorderseite positioniert sind. Infolgedessen kann das Implantat auf der RĂŒckseite des Mundes schneller versagen als das auf der Vorderseite des Mundes.
  • Ihre allgemeine Mundgesundheit und Ihr Lebensstil. Patienten, die stark rauchen oder trinken, haben ein höheres Risiko fĂŒr Implantatversagen als Nichtraucher und Nichttrinker. Um sicherzustellen, dass Ihr Zahnimplantat so lange wie möglich hĂ€lt, sollten Sie daher vor und nach dem Einsetzen des Implantats nicht stark rauchen und trinken.

Wenn Sie weitere Fragen zum Zahnimplantatverfahren haben, kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie einen Besuch bei einem unserer professionellen ZahnĂ€rzte, um Antworten zu erhalten. Wir sind immer fĂŒr Sie da.

Warum versagen Zahnimplantate?

Wie oben erwĂ€hnt, sind Zahnimplantate bei ordnungsgemĂ€ĂŸer Wartung tatsĂ€chlich als dauerhafte Zahnersatzoption konzipiert. Es gibt jedoch einige Faktoren, die möglicherweise dazu fĂŒhren können, dass das Zahnimplantat vorzeitig ausfĂ€llt. Diabetiker oder Patienten, die an bereits bestehenden Erkrankungen wie Krebs leiden, haben ein höheres Risiko fĂŒr ein Versagen von Zahnimplantaten.

Schlechte Mundhygienepraktiken können auch zum Versagen von Zahnimplantaten fĂŒhren. Wie bei Ihren natĂŒrlichen ZĂ€hnen mĂŒssen Sie Ihre Zahnimplantate pflegen, indem Sie sie regelmĂ€ĂŸig putzen und Zahnseide verwenden. Schlechte Mundhygienepraktiken können zu Zahnfleischerkrankungen fĂŒhren – Gingivitis oder Parodontitis, die anschließend zum Versagen von Zahnimplantaten fĂŒhren können. Durch Zahnfleischerkrankungen tritt die Gingiva zurĂŒck, wodurch die Zahnwurzeln freigelegt werden und das Zahnfleischgewebe, das sie im Kieferknochen sichert, allmĂ€hlich beschĂ€digt wird. Die Vorbeugung von Gingivitis und Parodontitis kann die Lebensdauer Ihrer Zahnimplantate erheblich verlĂ€ngern.

ZahnfleischentzĂŒndungen, Blutungen und Schmerzen beim BĂŒrsten oder Zahnseide sind einige der Anzeichen und Symptome einer Zahnfleischerkrankung. Zögern Sie nicht, einen professionellen Zahnarzt aufzusuchen, sobald Sie eines dieser Symptome bemerken, um die Langlebigkeit Ihrer natĂŒrlichen ZĂ€hne und Ihres Zahnimplantats sicherzustellen.

Wenn Sie mehr ĂŒber Zahnimplantate und die richtige Mundhygiene erfahren möchten, können Sie sich gerne an uns wenden. 

Empfohlene Artikel