Ist Orangensaft gesund? Vorteile und Nährwertangaben

Ist Orangensaft gesund? Vorteile und Nährwertangaben

Ein Glas Orangensaft zum Frühstück hat etwas Beruhigendes und Erfrischendes. Seine leuchtend orange Farbe und sein süßer Geschmack sind ein allgemeiner Favorit – aber ist Orangensaft gut für Sie und woher wissen Sie, welche Sorte Sie trinken sollen?

Der natürliche Saft der Frucht bietet die Vorteile der Orangenernährung und kann von Kindern und Erwachsenen konsumiert werden, um die Gesundheit von Herz, Gehirn und Knochen zu fördern. Aber es ist ratsam, sich zu fragen, ob Saft aufgrund der häufig hinzugefügten Zutaten gesund ist oder nicht. Wenn Sie sich an 100 % Orangensaft halten und ihn in Maßen trinken, ernten Sie die Vorteile seiner vielen starken Antioxidantien und Mikronährstoffe.

Nährwertangaben zu Orangensaft

Frisch gepresster Orangensaft ist reich an Nährstoffen, einschließlich Vitamin C und B-Vitaminen, aber auch relativ kalorienreich, insbesondere für ein ballaststoffarmes Getränk.

Eine Tasse (etwa 248 Gramm) frischer Orangensaft enthält ungefähr Folgendes :

  • 112 Kalorien
  • 25,8 Gramm Kohlenhydrate
  • 1,7 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 0,5 Gramm Ballaststoffe
  • 124 Milligramm Vitamin C (207 Prozent DV)
  • 74,4 Mikrogramm Folat (19 Prozent DV)
  • 0,2 Milligramm Thiamin (15 Prozent DV)
  • 496 Milligramm Kalium (14 Prozent DV)
  • 296 internationale Einheiten Vitamin A (10 Prozent DV)
  • 27,3 Milligramm Magnesium (7 Prozent DV)
  • 1 Milligramm Niacin (5 Prozent DV)
  • 0,1 Milligramm Vitamin B6 (5 Prozent DV)
  • 0,5 Milligramm Pantothensäure (5 Prozent DV)
  • 0,1 Milligramm Kupfer (5 Prozent DV)
  • 0,1 Milligramm Riboflavin (4 Prozent DV)
  • 42,2 Milligramm Phosphor (4 Prozent DV)

Ist Orangensaft gesund? Mögliche Vorteile

Frischer Orangensaft ist voller Nährstoffe, einschließlich gesundheitsfördernder Antioxidantien, aber zu viel davon zu konsumieren hat seine Nachteile. Orangensaft ist reich an Kalorien und Zucker, und es ist kein sehr ballaststoffreiches Lebensmittel wie viele andere Früchte.

Aus diesen Gründen sollte es nur in kleinen Mengen konsumiert werden, wie eine halbe Tasse frischer Saft täglich oder weniger.

Ist Orangensaft gesund? Mögliche Vorteile

Bei klugem Konsum umfassen die gesundheitlichen Vorteile von Orangensaft Folgendes:

1. Ausgezeichnete Quelle für Vitamin C

Orangenfrucht ist eines der besten Vitamin-C-Lebensmittel. Dieser wichtige Nährstoff spielt eine Rolle beim Schutz des Herzens, ermöglicht die richtige Aufnahme von Nährstoffen und repariert das Bindegewebe.

Es fördert auch eine gesunde Haut und Kollagenbildung, reduziert Entzündungen und Schäden durch freie Radikale und unterstützt die Herzgesundheit.

Vitamin C ist auch dafür bekannt, die Funktion des Immunsystems zu verbessern. Es hat sich gezeigt, dass es hilft, die Ergebnisse von Atemwegserkrankungen zu verbessern und die Dauer der Symptome zu verkürzen.

2. Bietet B-Vitamine

Orangensaft ist eine gute Quelle für B-Vitamine, darunter Folsäure, Thiamin, Niacin und Pantothensäure. Diese Nährstoffe tragen zum Aufbau starker Knochen bei, fördern eine gesunde Gehirnfunktion und unterstützen die Gesundheit des Herzens.

Vitamine wie Thiamin tragen zur Aufrechterhaltung eines gesunden Stoffwechsels bei, verbessern die Stimmung und das Energieniveau und verbessern das Lernen.

3. Enthält Kalium

Kalium ist ein essenzieller Nährstoff, der verwendet wird, um das Flüssigkeits- und Elektrolytgleichgewicht aufrechtzuerhalten, und es ist erforderlich, um die gesunde Funktion mehrerer Körperorgane aufrechtzuerhalten, einschließlich Herz, Gehirn und Nieren.

Kalium kann helfen, den Blutdruck zu senken, das Schlaganfallrisiko zu verringern und ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung zu unterstützen.

4. Reich an Antioxidantien

Orangen sind vollgepackt mit gesundheitsfördernden Antioxidantien wie den Bioflavonoiden Hesperidin und Hesperetin. In Studien wurde gezeigt, dass diese Antioxidantien helfen, freie Radikale zu neutralisieren, oxidative Schäden an Zellen zu reduzieren und Entzündungen zu bekämpfen.

Ein Bericht weist darauf hin, dass „der Gehalt an Flavonoiden in einem Glas Orangensaft etwa 60 Prozent der empfohlenen Tagesdosis dieser Substanzen ausmacht“.

5. Kann die Herzgesundheit verbessern

Studien zeigen, dass der Verzehr von Zitrusfrüchten helfen kann, den Körper vor Herzerkrankungen zu schützen und den LDL-Cholesterinspiegel zu senken. Eine im Journal of Epidemiology veröffentlichte Studie ergab, dass der häufige Verzehr von Zitrusfrüchten sowohl bei Männern als auch bei Frauen das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere Schlaganfällen, verringert.

6. Kann die Darmgesundheit fördern

Eine im Journal of Medicinal Food veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2019 legt nahe, dass das Trinken von Orangensaft die Zusammensetzung und Stoffwechselaktivität Ihrer Mikrobiota positiv beeinflussen kann, indem es nützliche Bakterien vermehrt. Diese an gesunden Frauen durchgeführte Studie ergab auch, dass das Trinken von Orangensaft auch den Cholesterinspiegel und die Insulinsensitivität verbesserte.

7. Reduziert Entzündungen

Eine im Jahr 2022 veröffentlichte Studie ergab, dass der Verzehr von 100 Prozent Orangensaft ohne Zuckerzusatz Entzündungssysteme positiv beeinflussen und Entzündungen bei gesunden erwachsenen Teilnehmern reduzieren konnte.

Risiken und Nebenwirkungen

Orangensaft ist von Natur aus reich an Kalorien und Zucker, und wenn ihm in im Laden gekauften Produkten noch mehr Zucker zugesetzt wird, kann dies Ihr Risiko für einen erhöhten Blutzuckerspiegel und eine Gewichtszunahme erhöhen.

Üben Sie beim Trinken von Orangensaft die Portionskontrolle und halten Sie sich an etwa eine halbe Tasse oder weniger. Entscheiden Sie sich für frisch gepressten Orangensaft und vermeiden Sie Produkte, die mit zugesetztem Zucker und anderen potenziell schädlichen Zutaten hergestellt werden.

Möglich ist eine Zitrusfruchtallergie, die nach dem Genuss von Orangensaft zu Allergiesymptomen führen kann. Wenn Sie nach dem Trinken von Orangensaft Schwellungen, Rötungen oder Atembeschwerden verspüren, stellen Sie die Anwendung sofort ein und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Denken Sie auch daran, dass Orangensaft sehr sauer ist und bei manchen Menschen die Symptome des sauren Rückflusses und Sodbrennen verschlimmern kann. Wenn das Trinken von Orangensaft Aufstoßen, Übelkeit oder ein brennendes Gefühl in Ihrer Brust verursacht, hören Sie auf, es zu trinken.

Wie man Orangensaft macht (Rezept)

Wie man Orangensaft macht (Rezept)

Wenn Sie nach der gesündesten Art von Orangensaft suchen, wählen Sie frisch gepresste Optionen. Diese sind in einigen Reformhäusern und Lebensmittelgeschäften erhältlich, oder der Saft kann zu viel geringeren Kosten zu Hause hergestellt werden.

Um Orangensaft zu Hause herzustellen, können Sie einen Entsafter verwenden und die geschälten Früchte hinzufügen. Das ist die einfachste Methode, aber wenn Sie keinen Entsafter haben, können Sie einen Mixer verwenden.

Hier ist wie:

  1. Entfernen Sie die weißen Schichten und trennen Sie die Segmente.
  2. Dann die Stücke in einen Mixer geben und nur so lange pürieren, bis die Säfte herauskommen, während die Frucht noch ziemlich breiig ist.
  3. Verwenden Sie ein Sieb, um den Saft vollständig abzuscheiden.
  4. Sie können auch einen tragbaren Entsafter verwenden, indem Sie die Orange halbieren, über den Entsafter legen und nach unten drücken, während Sie ihn hin und her bewegen.

Wenn Sie Orangensaft in einem Geschäft kaufen, entscheiden Sie sich für ein Produkt, das zu 100 Prozent aus Orangensaft besteht und keinen Zuckerzusatz enthält. Viele Orangensaftprodukte im Lebensmittelgeschäft sind angereichert und enthalten zusätzliches Kalzium und Vitamin D.

Seien Sie vorsichtig mit Orangensaftkonzentrat, da einige Marken kaum echten Orangensaft enthalten. Sie können Zucker und sogar Farbstoffe hinzugefügt haben, um in Punsch und Cocktails verwendet zu werden.

Möchten Sie mit Orangensaft kreativ werden? Probieren Sie dieses Rezept für Orangen-Karotten-Ingwer-Saft, das voller Vitamin C ist und Karotten und Gurken enthält. Es ist eine leckere und einfache Möglichkeit, Kinder dazu zu bringen, wichtige Nährstoffe zu sich zu nehmen.

Fazit – frischer Orangensaft

  • Frischer Orangensaft ist voller Nährstoffe, darunter Vitamin C und gesundheitsfördernde Antioxidantien, aber zu viel davon zu konsumieren hat seine Nachteile. Es ist reich an Kalorien und Zucker und sollte nur in Maßen konsumiert werden.
  • Halten Sie sich an etwa ein halbes Glas Orangensaft pro Tag oder weniger, um Blutzuckerspitzen und eine übermäßige Kalorienaufnahme zu vermeiden.
  • Die beste Art von Orangensaft ist 100 % reiner Saft, ohne Zusatz von Zucker oder Aromen. Sie können es zu Hause mit einem Entsafter, Mixer oder Handentsafter zubereiten oder in Ihrem örtlichen Bioladen nach frisch gepressten Säften suchen.
Esoterika.ch - Brain24 GmbH hat 5,00 von 5 Sternen 820 Bewertungen auf ProvenExpert.com