Cordyceps – Vorteile und Wirkung der Heilpilze

Cordyceps - Vorteile und Wirkung der Heilpilze

Dieser Heilpilz ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der ganzheitlichen Medizin und wird seit langem wegen seiner starken Anti-Aging-Eigenschaften und seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften verehrt. 

Dieser Heilpilz ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der ganzheitlichen Medizin und wird seit langem wegen seiner starken Anti-Aging-Eigenschaften und seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften verehrt. 

Das Beste ist, dass Sie nicht auf Pilzsuche gehen m√ľssen, um die vielen Vorteile des Cordyceps-Pilzes zu nutzen.¬†Weit verbreitet in Pulver-, Kapsel- und Tablettenform ist es schnell und bequem, die Vorteile dieses¬†Heilpilzes zu nutzen¬†.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie sich der Cordyceps-Pilz auf Ihre Gesundheit auswirken kann und warum Sie ihn vielleicht in Ihren Alltag integrieren möchten.

Was sind Cordyceps und wie wirken diese Pilze?

Cordyceps werden¬†wegen ihrer nat√ľrlichen F√§higkeit,¬†freie Radikale¬†, Infektionen und Entz√ľndungen¬†zu¬†bek√§mpfen,¬†gesch√§tzt.¬†Als echtes ‚ÄěSuperfood‚Äú kann der Cordyceps-Pilz die Folgen von Hautalterung und Stress verlangsamen, den K√∂rper von Krankheiten befreien und¬†die Energie steigern, damit Sie den ganzen Tag in¬†Bewegung¬†bleiben.

Cordyceps-Pilz wird manchmal als Raupenpilz bezeichnet. Es ist parasitär in der Natur, weil es auf einer Art Raupe wächst und dann seinen eigenen Wirt frisst! 

Die Basis des Pilzes bildet sich aus der Larve des Insekts und ist dunkelbraun bis schwarz, bindet sich an den Organismus und wird etwa 5 cm lang. Sobald der Cordyceps vollständig ausgereift ist, verbrauchen er tatsächlich mehr als 90 Prozent des infizierten Insekts. Sie schwellen dann an und vergrößern sich auf ein Gewicht von etwa 300 bis 500 Milligramm.

Die ersten Menschen, die die vielen Vorteile von Cordyceps entdeckten, beobachteten zunächst Tiere, die den Wildpilz fraßen und dabei stark wuchsen. Landwirte und Hirten begannen, den Pilz in Pulverform zu verwenden, um Tonics und Tees herzustellen. 

Einige der ersten Verwendungszwecke f√ľr diese Tonika waren die Erh√∂hung der Milchproduktion und die Verbesserung der Reproduktionsf√§higkeit von Nutztieren.¬†Sp√§ter fingen die Menschen an, Cordyceps im Sonnenlicht zu trocknen, um ihre starken Vorteile zu erhalten.

Es wird vermutet, dass die vielen¬†¬†entz√ľndungshemmenden¬†Vorteile von Cordyceps auf ihre F√§higkeit zur√ľckzuf√ľhren sind, das Immunsystem positiv zu beeinflussen, oxidativen Stress zu bek√§mpfen und Schutzzellen zu stimulieren, die den K√∂rper vor Mutationen und Infektionen sch√ľtzen.¬†

In-vitro-Studien haben gezeigt, dass Cordyceps¬†¬†in manchen F√§llen¬†wie¬†nat√ľrliche Krebsbehandlungen¬†wirken¬†¬†und das Wachstum von Tumoren und Krebszellen verhindern k√∂nnen.¬†

Coryceps-Pr√§parate werden als eine Art nat√ľrliches “immunpotenzierendes Medikament” angesehen, das h√§ufig zur Verbesserung der Immunit√§t und zur Optimierung der Gesundheit eingesetzt wird.¬†

Cordyceps kann auch helfen, Autoimmunerkrankungen zu kontrollieren, √ľberm√§√üige Entz√ľndungen zu minimieren und Gewebesch√§den zu verhindern, w√§hrend die Heilungszeit beschleunigt wird.

Dar√ľber hinaus zeigt die Forschung, dass Cordyceps als milde Stimulanzien oder ‚ÄěAdaptogen-Kr√§uter‚Äú wirken k√∂nnen, um Stress und M√ľdigkeit zu bek√§mpfen und gleichzeitig das Energieniveau auf nat√ľrliche Weise zu erh√∂hen.

Top 7 Cordyceps-Vorteile

  1. Erhöht die Immunfunktion
  2. Verlangsamt das Altern
  3. Verbessert die sportliche Leistung
  4. Verbessert die sexuelle Funktion
  5. Reguliert den Blutzuckerspiegel
  6. Unterst√ľtzt die Herzgesundheit
  7. Kann helfen, Krebszellen zu bekämpfen

1. Erhöht die Immunfunktion

Einige Studien weisen darauf hin, dass der Konsum von Cordyceps¬†die Immunfunktion f√∂rdert¬†und dazu beitragen kann, die Gesundheit des Herz-Kreislauf-, Atemwegs-, endokrinen Systems und des Fortpflanzungssystems zu optimieren.¬†Dies liegt daran, dass sie entz√ľndungshemmende Verbindungen wie Polysaccharide, modifizierte Nukleoside und Cyclosporine enthalten.

Die Einnahme von Cordyceps kann bei der Behandlung entz√ľndungsbedingter Erkrankungen wie Morbus Crohn, Arthritis,¬†undichtem Darm¬†und Asthma¬†besonders vorteilhaft sein.¬†

Tats√§chlich zeigte ein vom Chung Shan Medical University Hospital durchgef√ľhrtes Tiermodell, dass Cordyceps Entz√ľndungen in den Atemwegen von M√§usen wirksam reduzieren und damit m√∂glicherweise bei der Behandlung von Asthma helfen.

2. Verlangsamt das Altern

Cordyceps sind vollgepackt mit Antioxidantien, die dazu beitragen können, Schäden durch freie Radikale zu bekämpfen, oxidativen Stress zu verhindern und die Zeichen der Hautalterung zu verlangsamen, um Ihre Gesundheit zu optimieren. 

Obwohl die Forschung zu den Anti-Aging-Effekten dieses Heilpilzes hauptsächlich auf Tierstudien beschränkt ist, zeigt die Forschung, dass er die Gehirnfunktion verbessern, das Gedächtnis verbessern und sogar die Langlebigkeit verlängern kann .

Beispielsweise zeigte ein Tiermodell in der Fachzeitschrift  Phytotherapy Research, dass die Einnahme von Cordyceps-Extrakt die Aktivität von Antioxidantien wie Superoxiddismutase und Glutathionperoxidase im Blut erhöht. Nicht nur das, es hat auch dazu beigetragen, die Gehirnleistung zu steigern und die Sexualfunktion bei alternden Ratten zu verbessern. 

In einer anderen Tierstudie aus China wurde in ähnlicher Weise festgestellt, dass die Verabreichung von Cordyceps-Extrakt an Fruchtfliegen ihre Lebensdauer signifikant verlängerte, indem oxidativer Stress in den Zellen blockiert wurde, was die starken Anti-Aging-Eigenschaften von Cordyceps bestätigt. 

3. Verbessert die sportliche Leistung

Eine Studie aus dem Jahr 2010, die im  Journal of Alternative and Complementary Medicine veröffentlicht wurde,  zeigte, dass eine Supplementierung mit Cs-4 ( Cordyceps sinensis ) die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert und die Gesamtmarkierung von Wellness bei älteren Erwachsenen beeinflusst. 

Als anregendes Adaptogen wie andere Superfood-Kr√§uter wie¬†¬†Maca¬†oder Kakao werden Cordyceps h√§ufig zur Bek√§mpfung von¬†M√ľdigkeit, zur Behandlung von Muskelschmerzen und zur Verhinderung von Schw√§che eingesetzt.

Mehrere Studien deuten darauf hin, dass Cordyceps die sportliche Leistungsfähigkeit steigern kann, was die körperlichen Fähigkeiten, die Ausdauer und die Ausdauer verbessert, zum Teil, weil sie die körpereigene ATP-Zufuhr erhöhen, eine der wichtigsten Energiequellen während des Trainings. 

Cordyceps enth√§lt Adenosin, eine Nukleins√§ureart, die zur Herstellung von ATP ben√∂tigt wird, eines ‚ÄěEnergietr√§gers‚Äú, der bei k√∂rperlicher Aktivit√§t in den Muskeln ersch√∂pft ist.¬†

4. Verbessert die sexuelle Funktion

Traditionell nahmen Menschen beiderlei Geschlechts Tonika aus Cordyceps ein,¬†um die Libido¬†zu¬†verbessern¬†und die Fortpflanzungsfunktion zu verbessern.¬†Basierend auf Tiermodellen scheint es, dass Cordyceps-Erg√§nzungen dem K√∂rper helfen k√∂nnen, Sauerstoff effizienter zu nutzen und den Blutfluss zu verbessern, was f√ľr die k√∂rperliche Gesundheit und die sexuelle Funktion wichtig ist.¬†

Verbesserte Ausdauer, erh√∂hte Energie und geringere Entz√ľndungsraten sind mehrere Gr√ľnde, warum Cordyceps die Fruchtbarkeit und Libido verbessern kann.¬†Daher kann Cordyceps als¬†¬†nat√ľrliche Behandlung von Unfruchtbarkeit¬†sowie als¬†¬†nat√ľrliches Heilmittel gegen Impotenz eingesetzt werden.

5. Reguliert den Blutzuckerspiegel

Zwei aktive Bestandteile in Cordyceps, D-Mannitol Cordycepin und 3′-Desoxyadenosin, sind teilweise f√ľr verschiedene physiologische Wirkungen verantwortlich, die dabei helfen, den Insulin- und¬†Blutzuckerspiegel zu kontrollieren¬†.¬†In Tiermodellen haben Cordyceps-Pr√§parate dazu beigetragen, hohe Blutzuckerspiegel zu bek√§mpfen und gleichzeitig den Insulinspiegel zu senken, um vor¬†Insulinresistenz¬†zu sch√ľtzen.¬†

6. Unterst√ľtzt die Herzgesundheit

Neuere Forschungen haben eine starke Verbindung zwischen Cordyceps und Herzgesundheit gefunden. Studien haben gezeigt, dass es das Herz vor Sch√§den sch√ľtzen und den Cholesterinspiegel senken kann, um eine¬†koronare Herzkrankheit¬†zu verhindern.¬†

Beispielsweise zeigte eine Tierstudie in  Acta Pharmacologica Sinica , dass der Cordyceps-Extrakt dazu beitrug, Herz- und Leberschäden bei Ratten mit Nierenerkrankungen zu reduzieren.

Dar√ľber hinaus zeigen andere Untersuchungen an Tieren, dass Cordyceps dazu beitragen kann, den Spiegel des schlechten LDL-Cholesterins zu senken, um¬†Arteriosklerose¬†zu verhindern, eine Erkrankung, die durch Plaquebildung in den Arterien und ein erh√∂htes Risiko f√ľr Herzinfarkt und Schlaganfall gekennzeichnet ist.¬†

Andere Tiermodelle zeigen, dass auch¬†hohe Triglyceride¬†, ein weiterer wichtiger Risikofaktor f√ľr Herzerkrankungen,¬†reduziert werden¬†k√∂nnen.

7. Kann helfen, Krebszellen zu bekämpfen

Mehrere vielversprechende In-vitro-Studien haben gezeigt, dass Cordyceps √ľber starke¬†Antikrebs-Eigenschaften¬†verf√ľgen¬†und das Wachstum und die Ausbreitung verschiedener Krebsarten blockieren k√∂nnen.¬†In-vitro-Studien zeigen insbesondere, dass der Cordyceps-Extrakt das Wachstum von Leber-, Lungen- und¬†Darmkrebszellen¬†wirksam reduzieren kann¬†.¬†

Die Anti-Krebs-Wirkung von Cordyceps reicht jedoch √ľber das Anhalten des Krebswachstums hinaus.¬†Tierstudien zeigen auch, dass diese Heilpilze auch das Risiko von Nebenwirkungen, die durch Krebsbehandlung verursacht werden, einschlie√ülich Leukopenie, ein Zustand, der manchmal durch Chemotherapie oder Bestrahlung verursacht wird, die zu einer Abnahme der wei√üen Blutk√∂rperchen im K√∂rper f√ľhrt, und zu einem h√∂heren Risiko verringern kann Ansteckungsgefahr und Krankheit.¬†

Cordyceps Nährstoffe

Der Cordyceps-Pilz enth√§lt eine Vielzahl von Antioxidantien, Enzymen und Vitaminen, die zu seiner heilenden Wirkung beitragen. Einige der im Cordyceps-Ern√§hrungsprofil identifizierten Verbindungen umfassen (4):

  • Cordycepin
  • Cordycepins√§ure
  • N-Acetylgalactosamin
  • Adenosin
  • Ergosterin und Ergosterinester
  • Bioxanthracene
  • Hypoxanthin
  • Saure Desoxyribonuclease
  • Hyperventilieren
  • Protease
  • Dipicolins√§ure
  • Lectin

Cordyceps in Ayurveda, TCM & Traditionelle Medizin

Cordyceps gelten als altehrw√ľrdiges Superfood, das vor¬†¬†¬†mindestens 5.000 Jahren aus der¬†traditionellen chinesischen Medizin¬†stammt.¬†Ihre medizinische Verwendung wurde in alten chinesischen medizinischen B√ľchern beschrieben, und traditionelle ganzheitliche Heiler haben sie seit Generationen dazu verwendet, Dutzende von Krankheiten ohne den Einsatz chemischer Medikamente zu heilen.¬†Einheimische Volksheiler benutzten Cordyceps entweder allein oder in Kombination mit anderen TCM-Kr√§uterbehandlungen, um mehr als 20 verschiedene Krankheiten zu bek√§mpfen, die von Bronchitis bis zu Herzkrankheiten reichen.

Cordyceps und andere Heilpflanzen werden seit langem in chinesischen, christlichen und hinduistischen religi√∂sen Zeremonien verwendet und sind vermutlich mit Langlebigkeit und Unsterblichkeit verbunden.¬†In der¬†ayurvedischen Medizin¬†zum Beispiel sollen Pilze von Nutzen sein, um ‚ÄěVitalit√§t und Vitalit√§t‚Äú zu steigern.

Traditionelle Heiler in Sikkim empfahlen Heilpilze, einschlie√ülich Cordyceps, “f√ľr alle Krankheiten als Tonikum, weil sie behaupteten, dass sie die Energie, den Appetit, die Ausdauer, die Libido, die Ausdauer und das Schlafverhalten verbessert h√§tten.”

Cordycpes vs. Ginseng

Ginseng¬†und Cordyceps werden¬†im Laufe der Geschichte aufgrund ihrer medizinischen Eigenschaften verwendet. Sie¬†sind zwei leistungsf√§hige Adaptogene, die gro√üe Vorteile f√ľr Ihre Gesundheit bringen k√∂nnen.¬†Wie Cordyceps wurde Ginseng mit verbesserter Immunit√§t, reduziertem Krebszellwachstum, besseren Blutzuckerwerten und verbesserter Sexualfunktion in Verbindung gebracht.

√Ąhnlich wie bei Cordyceps gibt es mehrere verschiedene Ginsengarten, die jeweils einzigartige gesundheitliche Vorteile bieten.

Es gibt jedoch einige Unterschiede, die diese beiden Superfoods voneinander unterscheiden. Während Cordyceps eine Pilzart sind, die in China schon lange geerntet wurde, ist Ginseng eine Wurzel aus der  Gattung Panax. 

Da Ginseng zu ganz unterschiedlichen Pflanzenfamilien geh√∂rt, enth√§lt Ginseng verschiedene N√§hrstoffe und chemische Komponenten, darunter Ginsenoside, die als Wirkstoff in Ginseng f√ľr viele seiner gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sind.¬†

Obwohl es definitiv einige Überschneidungen in Bezug auf die gesundheitlichen Vorteile gibt, wurde Ginseng mit anderen gesundheitsfördernden Eigenschaften in Verbindung gebracht, einschließlich der Erleichterung von Wechseljahrsbeschwerden und einer erhöhten Gewichtsabnahme in einigen Studien an Menschen und Tieren. 

Wo finde ich Cordyceps?

Cordyceps-Pilz war √ľber viele Jahrzehnte schwierig zu erhalten, teuer und nicht weit verbreitet. Heute sind wilde Cordyceps immer noch nicht leicht zu finden, aber zum Gl√ľck haben Wissenschaftler herausgefunden, wie man Cordyceps im Labor synthetisch reproduzieren kann, um sie der √Ėffentlichkeit viel breiter zug√§nglich zu machen.

Erg√§nzungen sind jetzt in den meisten Naturkostl√§den und Online-H√§ndlern zu wesentlich g√ľnstigeren Preisen erh√§ltlich und scheinen die gleichen Vorteile zu bieten wie die Wildsorten.¬†Ein weiterer Vorteil des Wachstums kontrollierter Arten von Cordyceps-Pilzen ist die M√∂glichkeit, Kontaminationen wie sch√§dliche Bakterien und¬†Schwermetalle¬†zu kontrollieren¬†¬†.

Cordyceps kommen hauptsächlich in Form von Kapseln, Pulver und Tabletten vor. Kapseln oder Tabletten können eine schnelle und bequeme Möglichkeit sein, um Ihre tägliche Dosis zu erhalten.

Wenn Sie sich f√ľr Cordyceps-Pulver entscheiden, k√∂nnen Sie stattdessen auch experimentieren und Cordyceps in einige Ihrer Lieblingsrezepte einf√ľgen.¬†

Cordyceps-Extrakt und -Pulver wird meistens zu Getr√§nken wie Tee, Kaffee, Smoothies und Shakes hinzugef√ľgt, aber mit ein wenig Kreativit√§t sind die m√∂glichen Cordyceps-Anwendungen unbegrenzt.

Cordyceps Ergänzungen & Dosierung

Es ist jetzt m√∂glich, Cordyceps-Kapseln, Pulver und Tabletten in den meisten Reformh√§usern und online zu erwerben. Viele Menschen nehmen sie mit dem Mund ein, aber manche m√∂gen es sogar, die Kapseln zu √∂ffnen und das Pulver in Tees, Suppen und Eint√∂pfen zu verwenden, wie sie traditionell in China seit Hunderten von Jahren eingenommen wurden.

Die Dosierung von Cordyceps h√§ngt von dem Grund ab, aus dem sie verwendet werden, aber die meisten Studien an Menschen verwendeten 1.000‚Äď3.000 Milligramm pro Tag, was scheinbar nicht mit √ľblichen Nebenwirkungen verbunden ist.¬†

Befolgen Sie die auf Ihrem Cordyceps-Supplement angegebenen Dosierungsempfehlungen oder sprechen Sie mit einem Kr√§uterarzt, um eine bestimmte Erkrankung zu behandeln.¬†Sie m√ľssen sie nicht unbedingt jeden Tag einnehmen, wenn Sie nur zuk√ľnftige Krankheiten verhindern und Ihr Immunsystem st√§rken m√∂chten.¬†

In diesem Fall funktionieren ein- oder zweimal wöchentlich mit einer niedrigeren Dosis gut.

Geschichte und Fakten zu Cordyceps

Heilpilze werden seit Jahrtausenden zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt. Insbesondere Cordyceps-Pilze haben in einigen Teilen Asiens eine lange Geschichte und werden in diesen Gebieten seit langem medizinisch verwendet. Heute sind Cordyceps auf der ganzen Welt zu finden, besonders aber in Nordamerika, Asien und Europa.

Der Name “Cordyceps” kommt eigentlich von den lateinischen W√∂rtern “Cord”, was “Schl√§ger” bedeutet, und “Ceps”, was “Kopf” bedeutet. Cordyceps ist eigentlich der Name einer Pilzgattung, aber es gibt sch√§tzungsweise 400 Arten innerhalb der Gattung. Einige der bemerkenswertesten Arten sind  Cordyceps sinensis, Cordyceps militaris  und Cordyceps ophioglossoides .

Obwohl Cordyceps in vielen Formen der traditionellen Medizin seit langem f√ľr seine heilenden Wirkungen bekannt sind, haben j√ľngste Forschungen begonnen, die gesundheitsf√∂rdernden Eigenschaften dieses kraftvollen Pilzes zu best√§tigen.¬†

In der Tat zeigen Studien, dass Cordyceps krebsbek√§mpfende, antimikrobielle und entz√ľndungshemmende Wirkungen haben k√∂nnen und bei der Behandlung einer langen Liste von gesundheitlichen Problemen von Nutzen sein k√∂nnen.¬†

Vorsichtsmaßnahmen und mögliche Nebenwirkungen von Cordyceps

Cordyceps gelten f√ľr die meisten Menschen als sicher, es gibt jedoch einige m√∂gliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Cordyceps, die Sie beachten sollten, insbesondere wenn Sie unter gesundheitlichen Beschwerden leiden oder bestimmte Medikamente einnehmen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, m√∂chten Sie wahrscheinlich die Einnahme von Cordyceps vermeiden oder Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme beginnen. Leider fehlen in Studien von Cordyceps beim Menschen die Auswirkungen auf die Schwangerschaft. Bleiben Sie also auf der sicheren Seite, um negative Nebenwirkungen zu vermeiden.

F√ľr jeden, der eine bekannte Autoimmunerkrankung wie Lupus,¬†rheumatoide Arthritis¬†oder Multiple Sklerose hat, warnen einige √Ąrzte, dass Cordyceps das Problem verschlimmern k√∂nnte.¬†Da Cordyceps das Immunsystem stimuliert, k√∂nnen Medikamente gegen diese Krankheiten gest√∂rt oder bestimmte Immunzellen √ľberaktiviert werden. Sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt, bevor Sie Cordyceps einnehmen.

Die gleiche Warnung gilt f√ľr alle Personen mit einer bekannten Blutung oder¬†Blutgerinnselst√∂rung, da Pilze die korrekte Blutgerinnung beeintr√§chtigen k√∂nnen.¬†Sie sollten Cordyceps auch nicht zwei Wochen vor einer geplanten Operation einnehmen, da dies die Blutgerinnung beeinflusst.¬†

Abschließende Gedanken

  • Cordyceps sind eine Pilzart, die seit Jahrhunderten medizinisch verwendet wird und mit vielen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit verbunden ist.
  • Zu den potenziellen Vorteilen von Cordyceps geh√∂ren eine verbesserte Immunit√§t und Herzgesundheit, verlangsamtes Altern, verbesserte sportliche Leistung und sexuelle Funktion, bessere Blutzuckerwerte und Schutz vor Wachstum und Entwicklung von Krebszellen.
  • Die genaue Pilzdosis ist haupts√§chlich in Form von Kapseln, Tabletten und Pulver erh√§ltlich und kann je nach der Art der von Ihnen verwendeten Nahrungserg√§nzung variieren. In den meisten Studien wurden jedoch t√§glich 1.000 bis 3.000 Milligramm verwendet.
  • Obwohl dies f√ľr die meisten Menschen sicher ist, sollten Menschen mit Autoimmunerkrankungen und Blutgerinnselst√∂rungen vor Beginn der Supplementierung mit ihrem Arzt besprochen werden. Da Cordyceps-Pilz-Humanstudien, die sich auf die Auswirkungen auf die Schwangerschaft beziehen, begrenzt sind, sollten Frauen, die schwanger sind oder stillen, die Verwendung ebenfalls einschr√§nken.
  • In Kombination mit einer nahrhaften Di√§t, einem aktiven Lebensstil und einer Rotation anderer Heilpilze kann das Hinzuf√ľgen von Cordyceps zu Ihrer Routine auf lange Sicht ernsthafte gesundheitliche Vorteile bringen.


Empfohlene Artikel